Betriebshaftpflicht

Sie stellt im Grunde eine spezielle Form der Haftpflichtversicherung dar und kommt bei Schadensersatzforderungen Dritter zum Tragen.

Bemerode, Betriebshaftpflicht, Geschäftskunden, Investmentfonds, Versicherungsmakler

Betriebs-
haftpflicht

Sie stellt im Grunde eine spezielle Form der Haftpflichtversicherung dar und kommt bei Schadensersatz-
forderungen Dritter zum Tragen.

Langfristig Geld anlegen
und Vermögen aufbauen

Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist vor allem für Unternehmen vorgesehen, aber auch Freiberufler oder Handwerker können oder sollten eine solche Versicherung abschließen. Die Betriebshaftpflichtversicherung sichert alle Personen ab, die eine entsprechende Niederlassung/ ein entsprechendes Unternehmen leiten sowie alle Mitarbeiter während der Ausübung ihrer betrieblichen Tätigkeit. Zu allen Fragen rund um eine Betriebshaftpflicht stehen wir Ihnen gerne als Ihr Finanzprofi und Versicherungsmakler kostenlos und unverbindlich jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Bemerode, Betriebshaftpflicht, Geschäftskunden, Investmentfonds, Versicherungsmakler

Bemerode, Betriebshaftpflicht, Geschäftskunden, Investmentfonds, VersicherungsmaklerBemerode, Betriebshaftpflicht, Geschäftskunden, Investmentfonds, Versicherungsmakler

Das sollten Sie beachten. Tipps und Hinweise

Als Selbstständiger gehen Sie jeden Tag hohe Risiken ein, auch wenn Ihnen das nicht immer auf den ersten Blick bewusst ist. Denn auch wenn Sie größte Sorgfalt walten lassen, sind Fehler menschlich und schnell passiert. Gerade bei Selbstständigen kann ein Schaden große finanzielle Folgen haben, welche die gesamte Existenz bedrohen. Optimalen Schutz bietet eine Betriebshaftpflicht, doch beim Vertragsabschluss gilt es einiges zu beachten.

Der Nutzen einer Betriebshaftpflichtversicherung

Eine Betriebshaftpflicht dient dem Schutz von Gewerbetreibenden und Freiberuflern vor finanziellen Ansprüchen. Die grundlegenden Leistungen jeder Versicherung umfassen folgende Aspekte:

  • Kommt für Schadenersatzforderungen Dritter auf
  • Prüft, ob die Leistungen berechtigt sind und wehrt unberechtigte Ansprüche ab (passiver Rechtsschutz)

Wer ist haftbar?

Sobald Sie rechtlich gesehen für einen Schaden haftbar gemacht werden können, sind Sie in der Pflicht, für diesen aufzukommen. Dabei kann es sich um den Ersatz von Sachen handeln oder auch um Schadensersatzleistungen, wenn eine Person verletzt wurde.

Mit Letzterem gehen häufig auch Vermögensschäden einher, welche für Sie als Unternehmer schwere finanzielle Folgen haben können:

Schädigen Sie während Ihrer betrieblichen Tätigkeit eine Person, beispielsweise durch einen Unfall aus Unachtsamkeit, kann diese arbeitsunfähig werden. Schränkt die Verletzung den Betroffenen dauerhaft ein und er ist nicht mehr in der Lage seinem Erwerb nachzukommen, wird er Sie auf Schadensersatz verklagen. Dabei kann es sich um eine einmalige Abfindung bis hin zu einer regelmäßigen Rentenzahlung handeln. Voraussetzung für eine Leistungspflicht der Versicherung ist, dass dieser nicht vorsätzlich herbeigeführt wurde.

Die Höhe der Deckungssumme als relevanter Faktor

Bei der Wahl der Deckungssumme sollten Sie als Selbstständiger keine Risiken eingehen. Auch wenn sich die Höhe maßgeblich auf den Versicherungsbeitrag auswirkt, sollten Sie immer von dem größten anzunehmenden Schadensfall ausgehen. Die Beschädigung einer Sache kann Summen im vier- bis fünfstelligen Bereich ausmachen, bei Personen- und Vermögensschäden sind jedoch kaum Grenzen gesetzt, sie können in die Millionenhöhe gehen. Kommt durch einen von Ihnen verursachten Unfall ein Kind zu schaden, müssen Sie unter Umständen lebenslang für seinen Unterhalt aufkommen.

Es empfiehlt sich eine Versicherungssumme von Minimum drei Millionen Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Die Betriebshaftpflicht gilt für den Unternehmer und seine Angestellten

Im Rahmen der Versicherungsleistung sind sowohl Sie als Unternehmer, wie auch Ihre Angestellten versichert. Schicken Sie einen Mitarbeiter in den Außendienst und er beschädigt dabei versehentlich die Einrichtung Ihres Kunden, kommt die Versicherung für den Schaden auf. Wichtig ist dabei, dass der Angestellte im Auftrag des Betriebes gehandelt hat. Es spielt keine Rolle, ob er als Auszubildender, Festangestellter oder Teilzeitbeschäftigter bei Ihnen tätig ist.

Besondere Bedingungen für Freiberufler

Freiberuflich Tätige benötigen regulär keine Betriebshaftpflicht, sondern eine Berufshaftpflicht, auch Vermögensschadenversicherung genannt. In diesen Policen sind hauptsächlich Vermögensschäden abgedeckt, welche sich explizit auf die Tätigkeit beziehen. Beratend, prüfend oder begutachtend Arbeitende können ihren Kunden einen unmittelbaren Schaden zufügen, beispielsweise durch eine fehlerhafte Weitergabe von Informationen.

Sind Sie selbst als Freiberufler tätig, unterliegen Sie womöglich einer Versicherungspflicht. Steuerberater, Rechtsanwälte und Sachverständiger müssen bei ihrer Existenzgründung bereits eine Versicherung nachweisen können.

Versicherungen miteinander vergleichen

Wenn Sie sich für einen Versicherer entscheiden, sollte nicht nur der Preis eine zentrale Rolle spielen. Im Mittelpunkt sollten immer die Leistungen und die jeweiligen Versicherungssummen stehen. Manche Gesellschaften schließen das Abhandenkommen von Schlüsseln ein, welche Ihre Kunden Ihnen überlassen haben. Sinnvoll kann auch die Zusatzklausel „Schäden an geliehenen Maschinen sein“, welche oftmals jedoch in der Versicherungssumme beschränkt ist. Die nachfolgenden Klauseln sind bei einigen Versicherern bereits im Vertrag enthalten, oder lassen sich als sinnvolle Zusatzabsicherung einschließen:

Mitversicherung von Tätigkeitsschäden

Einer der wichtigsten Klauseln für Handwerksbetriebe ist die Mitversicherung von Schäden, die in direktem Zusammenhang mit der auszuführenden Tätigkeit stehen.

Absicherung von Folgeschäden

Folgeschäden sind Ereignisse, welche aus einem vorangegangenen Schaden resultieren, beispielsweise eine Rentenzahlung nach einem Unfall

Absicherung im Ausland

Nicht jede Gesellschaft bietet weltweiten Schutz. Je nach Gewerbe und Tätigkeitsbereich kann eine Erweiterung durchaus von Nutzen sein

Allmählichkeitsschäden

Schäden, welche durch die allmähliche Einwirkung von Gasen, Feuchtigkeit oder Dämpfen eine Person oder Sache schädigen

Internetrisiken

Stellen Sie Ihren Kunden elektronische Daten zur Verfügung, welche mit einem Virus behaftet sind oder versenden Sie versehentlich Trojaner über die E-Mail, sind Sie in der Schadensersatzpflicht Besondere Bedingungen gelten für Selbstständige in der IT-Branche

Erweiterung von Umweltschäden

Viele Versicherer decken Umweltschäden nur begrenzt ab. Eine Erweiterung erhöht die Versicherungssumme im Falle eines umweltrelevanten Ereignisses

Am besten vergleichen Sie die Leistungen, indem Sie sich von den verschiedenen Versicherern die Bedingungen aushändigen lassen. So können Sie alle für Sie relevanten Schäden auf ihren Einschluss und die Höhe der Leistung nachschlagen.

Bemerode, Betriebshaftpflicht, Geschäftskunden, Investmentfonds, VersicherungsmaklerBemerode, Betriebshaftpflicht, Geschäftskunden, Investmentfonds, Versicherungsmakler

Passend dazu empfehlen wir…

Haftpflichtversicherung

Was wenn die Leistungen Ihrer gesetzlichen Pflegeversicherung Ihren persönlichen Bedarf nicht abdecken, den Sie im Ernstfall benötigen?

jetzt informieren
Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeit Kann Jeden Treffen. Ob Unfall, Schwere Körperliche Oder Ernste Psychische Erkrankung.

jetzt informieren
Riester-Rente

Die Riester-Rente kann ein sinnvoller Baustein Ihrer persönlichen Altersvorsorge werden. Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema.

jetzt informieren

Vereinbaren Sie gleich einen Termin.

© 2019 Alle Rechte vorbehalten // © web development & design by K!Wi kreativ GmbH